Organisation

Ein bisschen Organisatorisches

Unser Barcamp #BEO18 wird in ca. 2 Monaten stattfinden. Dazwischen liegen die Sommerferien – deshalb nochmals eine kleine Erinnerung kurz vor Schuljahresende.

Wir wollen beim klassischen Barcamp-Format bleiben. Das heißt also, ihr selbst bestimmt die Themen und den Input. Nutzt die Gelegenheit, euch zu vernetzen und mit anderen eure Fragen zu diskutieren. Ein Barcamp ist DIE Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen und von und mit anderen gemeinsam zu lernen. Dazu wird Zeit in den einzelnen Sessions sein, aber auch in den Pausen. Kommunikation und Kollaboration sind die entscheidenden Dinge bei einem Barcamp.

Beginn wird 09.00 sein – mit einer Eröffnungssession. Dort gibt es Hinweise zum genauen Ablauf und zur Organisation des Barcamps – für Einsteiger unbedingt zu empfehlen. Danach geht’s an die Session-Planung. Hier werden Themen von euch vorgeschlagen und wir organisieren zeitlichen Ablauf und Räume.

In der Mittagspause wird Verpflegung durch Schüler der Gesamtschule im Gartenreich angeboten.

Danach setzen wir die Sessions in einer Nachmittagsrunde fort und es wird auch noch eine Abschluss-Feedback-Runde geben.

Wir sind schon gespannt und freuen uns auf euch. Jetzt habt ihr nur noch die Aufgabe, euch bis zum 18. August jede Menge Fragen zu überlegen, die euch interessieren.

Werbeanzeigen
Allgemein, Organisation

Barcamp Education Ost

Wenn man sich die Liste der Barcamps im deutschsprachigen Raum zum Thema Bildung ansieht, fällt auf, dass der Osten unterrepräsentiert ist. Wir wollen nun diese Möglichkeit der Fortbildung für Lehrpersonen auch hier bei uns etablieren – Ausgangspunkt ist unser Bundesland Sachsen-Anhalt.

IMG_0444

Warum?

Barcamps sind eine ideale Art zu lernen. Auch wenn der deutsche Begriff „Unkonferenz“ unstrukturiert und etwas chaotisch klingt, ist es DIE Art der Fortbildung, die wir (Miriam Gronert, Elke Noah und ich) als motivierend und aktivierend empfunden haben. Deshalb möchten wir diese Variante des kollaborativen Austausches in unserer Region als festen Bestandteil etablieren. Barcamps spiegeln in ihrer Struktur und Organisation die Lehr- und Lernprozesse des 21. Jahrhunderts wider – disruptiv, agil, lean, 4Ks (Kollaboration, Kommunikation, Kreativität und kritisches Denken) – und sind deshalb schon ein wichtiges Angebot, um die Wirkungsweise des Lernens in der heutigen Zeit zu erleben und zu gestalten.

Wir hoffen, mit diesem Barcamp neue Verbindungen aufzubauen und Vernetzungsmöglichkeiten für Lehrpersonen zu schaffen, um ein PLN (persönliche Lernnetzwerke) für die Teilnehmer auch überregional zu schaffen und zu vergrößern.

Wie?

Teilnehmer werden aus der passiven Rolle des Zuhörere in eine aktive Teilgeberschaft geführt. Im Mittelpunkt stehen Austausch, Vernetzung, Lernen. Themen werden von allen gemeinsam festgelegt und dadurch sind wirklich interessierende Fragestellungen gesichert. Zum Ablauf, aber auch zur Wirkungsweise eines Barcamps hat Tom Mittelbach ein hervorragendes Video gemacht: hier

Da wir wissen, dass Vernetzung nur dann funktioniert, wenn ein wirklicher, regelmäßiger Austausch stattfindet, werden wir Termine, Meldungen und Artikel zum Thema digitale Bildung sowohl über Twitter als auch hier auf der Website veröffentlichen. Und obwohl die digitalen Kanäle einen schnellen und effizienten Austausch ermöglichen, ist ein Treffen #irl (in real life) auch wichtig. Deshalb ist geplant, das Barcamp 1-2 mal jährlich an wechselnden Orten in der Region stattfinden zu lassen.

Was?

Das Barcamp steht unter dem Thema „Bildung in einer digitalisierten Welt“. Damit sind alle bildungsrelevanten Themen unserer Zeit gemeint. Es geht um Gestaltung von Bildung, Organisation, Inhalte, Werkzeuge, Reformgedanken, … Nicht zwangsläufig muss ein rein „digitales“ Thema diskutiert werden. Wir leben in Zeiten der digitalen Transformation, aber nicht alles ist digitalisiert oder lässt sich digitalisieren. Bildung bleibt Blidung, gelernt und gelehrt wird analog wie digital. Man muss nur seine Möglichkeiten kennen. Und genau auf dieses Kennenlernen von Möglichkeiten im Bildungprozess zielt das Barcamp ab – also: tauscht euch aus, vernetzt euch, lernt von einander.

Wir freuen uns auf euch und auf das Treffen am 18. August.